Logo

Das letzte Einhorn (1982) - Zitate

Coverbild
  • Haggard: "Ich kann warten. Das Ende ist dasselbe, ich kann warten."
  • Molly Grew: "Du hast all die Kraft, die du brauchst, wenn du nur wagst, sie zu finden!"
  • "Lir, ich werde dich nicht lieben, wenn ich ein Einhorn bin."
  • "Die Uhr schlägt nie die richtige Stunde. Man muss einfach durch sie hindurchgehen."
  • "Sie verschwanden von allen Straßen und der rote Stier rannte dicht hinter ihnen und verwischte ihre Spuren."
  • Das letzte Einhorn: "Ich kann nie Leid empfinden. Ich kann traurig sein, aber das ist nicht das Gleiche."
  • "Was ist mit deinen Augen? Warum kann ich mich nicht sehen in deinen Augen?!"
  • "Die Wahrheit schmilzt jeden Zauber - Immer!"
  • Das letzte Einhorn: "Lauf nie davon, vor etwas Unsterblichem. Das erregt seine Aufmerksamkeit."
  • Schmendrick: "Es gibt nie ein glückliches Ende, denn es endet nichts."
  • "Es hat nie eine Zeit ohne Einhörner gegeben. Wir leben für immer. Wir sind so alt wie der Himmel, so alt wie der Mond. Man kann uns jagen, man kann uns fangen. Man kann uns sogar töten, wenn wir den Wald verlassen. Aber wir verschwinden nicht."
  • "Wozu ist alle Magie gut, wenn man damit nicht einmal ein Einhorn retten kann?" - "Dafür sind Helden da!"
  • Schmendrick: "Nimm mich mit, zum Glück, zum Spaß, für das Unbekannte."
  • "Du hast kein Mitleid wie ich. Ich kann nie Leid empfinden. Ich kann traurig sein, aber das ist nicht das gleiche."
  • "Das Einhorn lebte in einem Fliederwald, und es lebte ganz allein. Es war alt, ohne etwas davon zu wissen, und es hatte nicht mehr die flüchtige Farbe von Meerschaum, sondern eher die von Schnee in einer mondhellen Nacht. Seine Augen aber waren frisch und klar, und noch immer bewegte es sich wie ein Schatten über dem Meer."
  • "Meine Geheimnisse hüten sich selbst, hüten sich auch die deinen?"